Stellen- & Stationsangebote

Organisationen und Behörden

Sie suchen ReferendarInnen für eine Ausbildungsstation? Dann haben Sie hier die Möglichkeit ihr Angebot zu veröffentlichen. Jeder Eintrag muss von uns genehmigt werden und wird nur online gestellt, wenn es sich um ein Angebot für ReferendarInnen handelt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Stellenangebote für AbsolventInnen hier nicht veröffentlichen.

Nach ca. einem Jahr werden wir Ihren Eintrag löschen. Sollte Ihr Angebot noch aktuell sein, können Sie Ihr Angebot einfach neu einstellen.

Kommentare: 3
  • #3

    Europ. Kommission - Generaldirektion Wettbewerb (Mittwoch, 06 Dezember 2017 14:07)

    Absolvieren Sie Ihre Verwaltungs- oder Wahlstation bei der Europäischen Kommission in Brüssel!
    Für europarechtlich interessierte Referendar/innen besteht die Möglichkeit, bei der Generaldirektion Wettbewerb (DG COMP) eine Station des Referendariats zu absolvieren und so wichtige Einblicke in die tägliche Arbeitspraxis der Europäischen Kommission zu erhalten. Eine Bewerbung ist hierbei nicht nur über das offizielle "Blue Book" Programm für Praktikanten möglich. Als Referendar/in können Sie sich auch direkt als sog. stagiaire atypique bei den einzelnen Units bewerben.
    Die DG COMP ist als europäische Aufsichtsbehörde im Bereich Kartelle, Beihilfen und Unternehmensfusionen mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet. Auch für Praktikanten bedeutet dies selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten auf höchstem juristischen Niveau. Die Unit F2 beschäftigt sich speziell mit Fragen rund um Beihilfen im Transportsektor. Die komplexen Großprojekte machen häufig eine enge Zusammenarbeit mit Regierungen und Unternehmen notwendig, um ein Funktionieren des europäischen Binnenmarktes zu gewährleisten. Die vielseitige Arbeit der Referenten erfordert hierbei neben einer ausgeprägten Problemlösungskompetenz auch ein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge.
    Als Praktikant/in arbeiten Sie während Ihrer Station eng mit den Referenten als Teil eines "Case Teams" zusammen. Ihre Aufgaben umfassen hierbei sowohl investigative Arbeiten, als auch das Verfassen von Vermerken und die Mitarbeit an Kommissionsentscheidungen. Die Betreuung durch einen deutschen Volljuristen in der Unit ist gewährleistet.
    Erwartet werden von den Bewerber/innen Grundkenntnisse des Unionsrechts, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Freude an der Tätigkeit in einem internationalen Team, sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständiger Arbeit. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie zu diesem Zweck ein Motivationsschreiben und Ihren Lebenslauf in englischer Sprache, sowie ggf. weitere relevante Nachweise als PDF-Dokument an Sophie Moonen (Head of Unit F2, Sophie.MOONEN@ec.europa.eu) oder Hannah Standtke (Case Handler F2, Hanna.STANDTKE@ec.europa.eu).

  • #2

    Dr. Leopold von Carlowitz (Donnerstag, 24 August 2017 15:33)

    Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.


    Wir suchen für den Standort Deutschland/Bonn eine/n

    Rechtsreferendar (m/w) im Sektorvorhaben Rohstoffe und Entwicklung

    JOB-ID: 27559


    Tätigkeitsbereich


    Das Sektorvorhaben „Rohstoffe und Entwicklung“ berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hinsichtlich des deutschen Engagements in der Entwicklungszusammenarbeit im Rohstoffsektor und unterstützt das BMZ bei der Positionierung im nationalen und internationalen Politikdialog. Gleichzeitig pilotiert das Vorhaben Maßnahmen zur Förderung eines nachhaltigen Rohstoffsektors in Entwicklungsländern. Die Maßnahmen orientieren sich an den Themen des Entwicklungspolitischen Strategiepapiers „Extraktive Rohstoffe“ des BMZ.


    Ihre Aufgaben


    Der/die Referendar/in soll das Sektorvorhaben in verschiedener Hinsicht durch Recherche- und organisatorische Aufgaben unterstützen. Er/sie soll vornehmlich im Arbeitsfeld Konfliktrohstoffe, Menschenrechte und Lieferketten eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang soll er/sie Hintergrundpapiere und Präsentationen erarbeiten und die Durchführung von Fachveranstaltungen unterstützen. Gleichzeitig wird der/die Referendar/in in Beratungsleistungen des Vorhabens im Feld „Wirtschaft und Menschenrechte“ sowie Nachhaltigkeitsstandards einbezogen und bearbeitet anliegende Vorgänge im Rahmen des Auftragsmanagements und der Vertragsanbahnung mit einschlägigen Gutachtern.


    Ihr Profil

    Erstes juristisches Staatsexamen
    Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift
    Interesse am Themenfeld „Wirtschaft und Menschenrechte“ und/oder Nachhaltigkeitsstandards, idealerweise nachgewiesen durch Arbeitserfahrungen oder Forschungsarbeiten
    Wünschenswert: Erfahrungen mit Multistakeholderprozessen und/oder Eventmanagement


    Einsatzzeitraum


    ab sofort möglich

    Bitte geben Sie Ihren Verfügbarkeitszeitraum in Ihrem Anschreiben an.


    Hinweise



    Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

    Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr von Carlowitz (+49 228 4460-3536) zur Verfügung.

    Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen direkt per E-Mail an leopold.carlowitz@giz.de.




    Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum

    nächstmöglichen Zeitpunkt.
    .

    Kontakt:
    Mohamed Almalqui

  • #1

    GIC Legal (Mittwoch, 22 März 2017 07:48)

    Stellenanzeige – Referendariat bei der Auslandshandelskammer in Hong Kong (AHK Greater China – Hong Kong)

    Wir suchen jeweils zum Beginn eines Quartals eine(n) Rechtsreferendar(in) in der Verwaltungs- oder Wahlstation für mindestens 3 Monate.
    Die AHK ist Mandatsträger und Schlüsselorganisation für die Vertretung deutscher Wirtschaftsinteressen im Ausland, mit Niederlassungen in 130 Ländern der Welt. Die Aufgaben der AHK umfassen u.a. die Betreuung einer Mitgliederorganisation, Beratung von Unternehmen, Auskunftsdienst, Vermittlung von Wirtschaftskontakten, Betreuung von Geschäftsreisenden und Delegationen aus Deutschland und den Gastländern, Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften, Messewesen, Organisation von Unternehmertreffen, Kongressen und Seminaren u.v.m.

    Tätigkeitsbereich:
    - Beratung über die Möglichkeiten der Firmengründung in Deutschland und Hongkong – Darstellung der gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Probleme
    - Bearbeitung von Streitfällen zwischen Firmen in der Bundesrepublik und Hong Kong, mit deren Schlichtung die AHK beauftragt wird.
    - Erteilung von allgemeinen Auskünften auf dem Gebiet des deutschen Zivil- und Steuerrechtes.
    - Bearbeitung von Anfragen auf dem Gebiet des Zollrechtes, Auskunftserteilung über Zollsätze sowie einfuhrrechtliche Bestimmungen für den Handel mit Hong Kong.
    - Recherche von Firmeninformationen und Erstellung von Angeboten zur Einholung von Handelsregisterauszügen und Firmenauskünften in Hong Kong, China und Deutschland

    Voraussetzungen:
    - Interesse an studienfremden Aufgaben
    - Kenntnisse im dt. Steuer- und Arbeitsrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht hilfreich
    - Affinität zu Themen internationaler Wirtschaftsbeziehungen
    - gute Artikulation in englischer Sprache in Wort und Schrift
    - Teamfähigkeit, Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten in interkulturell geprägten Umfeld

    Die Bewerbungsunterlagen sollten ein aussagekräftiges Anschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf enthalten.

    Bei Interesse, richten Sie Ihre Bewerbung bitte in deutscher und englischer Sprache per Email an:

    German Industry and Commerce Ltd.
    Ms. Venus Mo
    3601 Tower One, Lippo Centre
    89 Queensway
    Hong Kong
    E-mail: mo.venus@hongkong.ahk.de